Freitag, 24. Januar 2020
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

16.08.2019 - 19:30 Uhr | Ausbildung - Flächenbrände

Jan Bartling - Durch die trockene Witterung in den Sommermonaten der letzten zwei Jahre hat die Anzahl der Flächenbrände auch in der Gemeinde Coppenbrügge zugenommen. Grund genug also, deren Bekämpfung in der Praxis unter kontrollierten Bedingungen zu üben.
Dazu fand sich die Feuerwehr Bisperode am Freitagabend auf einer Ackerfläche zwischen Bisperode und Diedersen ein. Es wurde ein Streifen eines abgeernteten Weizenfeldes in mehreren Abschnitten in Brand gesetzt. Ziel dieses Ausbildungsdienstes war, die Kameraden im Umgang mit Handwerkzeugen, wie Feuerpatsche und Schaufel, sowie dem Löschrucksack zu schulen.

Weiterlesen

05.08.2019 - 19:16 Uhr | Mehrere kleine Flächenbrände zwischen Bisperode und Haus Harderode

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Zu mehreren kleineren Flächenbränden entlang der Landstraße 588 zwischen Bisperode und Haus Harderode wurden heute um 19:16 Uhr die Brandschützer aus Bisperode alarmiert. Insgesamt an sechs verschiedenen Stellen unterschiedlicher Größe brannte es im Bereich des Grabens in Fahrtrichtung auf der linken Straßenseite. Die größte Stelle hatte etwa 50 Quadratmeter. Anwohner und ein Autofahrer hatten bereits erste Löschversuche unternommen. Ein Landwirt war mit seinem Grubber hinzugekommen und hätte die glücklicherweise bereits abgeernteten angrenzenden Felder schützen können. Die Freiwilligen löschten die Flächen ab.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

26.07.2019 - 21:20 Uhr | Erneut gemeldeter Flächenbrand bei Voremberg

Daniel Giffhorn: Feuerwehren aus der Gemeinde Emmerthal sind am Freitagabend erneut nach Voremberg zu einem am Nachmittag abgebrannten Getreidefeld alarmiert worden. Ein Anwohner aus Hastenbeck hatte erneut einen Feuerschein wahrgenommen und die kooperative Regionalleitstelle (KRL) in Hameln informiert. 
Über Funk hatte die Ortsfeuerwehr Bisperode, die sich derzeit bei ihrem wöchentlichen Übungsdienst befanden, die Alarmierung mitbekommen und sich bei der Leitstelle als wasserführende Fahrzeuge angeboten. 

Weiterlesen

12.07.2019 - 16:35 | Straße nach Starkregen verschlammt

Jan Bartling - FF Bisperode - Noch während des Einsatzes in Diedersen wurde durch das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Bisperode das Ortsgebiet Bisperode nach weiteren Einsatzstellen abgesucht. Auf der L 588 in Fahrtrichtung Haus Harderode war am Ortsausgang Bisperode Schlamm auf die Straße gelaufen. Dieser wurde mit zwei Hohlstrahlrohren beseitigt, nachdem die Freiwilligen die Einsatzstelle abgesichert hatten. Um das weitere Abfließen der Erde vom Acker auf die Straße zu verhindern, wurde ein Wall aus Sandsäcken auf der Feldüberfahrt errichtet und mit Erde verstärkt.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

26.07.2019 - 15:45 Uhr | Brennt Getreidefeld zwischen Voremberg und Hastenbeck

Daniel Giffhorn: Zur Unterstützung der Gemeindefeuerwehr Emmerthal ist am Freitagnachmittag die Ortsfeuerwehr Bisperode zu einem Brand eines Getreidefeldes zwischen Voremberg und Hastenbeck alarmiert worden. 


Dewezet (26.07.2019)  - Flächenbrände fordern Feuerwehr
Drei Flächenbrände haben die Feuerwehren am Freitagnachmittag auf Trab gehalten. Bei Groß Berkel und in der Nähe von Multhöpen brannten gegen 15.30 Uhr Stoppelfelder, bei Voremberg brannte ein Getreidefeld. 

Die Meldeempfänger der Feuerwehrleute piepten fast im Minutentakt. 

Um 15.28 Uhr hieß es: Flächenbrand an der Landesstraße 432 inf Höhe der Erdfunkstelle. Nur sechs Minuten später wurden Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung bei Multhöpen alarmiert. Um 15.46 Uhr schrillten die Pieper erneut: Feuer zwischen Hastenbeck und Voremberg. 

Weiterlesen

12.07.2019 - 15:51 | Wasser im Keller in Diedersen

Jan Bartling - FF Bisperode - Nachdem ein Starkregengebiet über die Gemeinde Coppenbrügge zog, wurden die Feuerwehren Diedersen und Bisperode in die Diederser Straße in Diedersen gerufen. Nachdem der Regenwassereinlauf auf der Straße verstopf war, staute sich das Wasser in einer Senke und lief danach in ein tiefer gelegenes Grundstück. Durch den Einsatz von zwei Pumpen konnte das Gebäude schnell vom Wasser befreit werden. Für die Dauer des Einsatzes war die Diederser Straße voll gesperrt.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de