Montag, 17. Januar 2022
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

23.02.2021 - 15:38 Uhr | Wasserrohrbruch in Wohnhaus in Harderode

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Heute Nachmittag um 15:38 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Harderode und Bisperode zu einem vermutlichen Wasserrohrbruch nach Harderode in die Harderoder Straße alarmiert. Das Wasser würde aus der Haustür laufen, so die Meldung. Die zuerst eintreffende Ortsfeuerwehr Harderode konnte zunächst die Hauptwasserleitung zum Haus abschiebern. Danach verschafften sich die alarmierten Helfer Zugang über ein kleines Fenster, lokalisierten den Wasserrohrbruch im Heizungsraum und konnten im Keller die Wasserleitung zudrehen. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich.
Da im Zuge der Alarmierung die Eigentümer ebenfalls erreicht werden konnten und sich auf den Weg zur Einsatzstelle befanden wurde diese abschließend an die Polizei übergeben.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

21.02.2021 - 13:18 Uhr | Brennt Heizungsraum in Coppenbrügge

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Heute Nachmittag um 13:18 Uhr wurden im Erstalarm die Freiwilligen Feuerwehren Coppenbrügge, Bisperode, Marienau, der ELW der Gemeindefeuerwehr und die ABC-Hygienekomponente zu einem Feuer in der Osterstraße in Coppenbrügge mit dem Einsatzstichwort „Kellerbrand-starke Rauchentwicklung aus Heizungskeller“ alarmiert.
Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte um Einsatzleiter Marc-Oliver Tesch bestätigten diese Meldung. Auf einen ehemaligen Bauernhof war vermutlich in der Nähe des Heizungsraums oder darin ein Feuer ausgebrochen. Ein Rauchmelder hatte die Bewohnerin rechtzeitig darauf hingewiesen, so dass der Notruf schnell abgesetzt werden konnte.

Weiterlesen

13.02.2021 - 23:01 Uhr | Tragehilfe für Rettungsdienst

Samstagabend wurde die Feuerwehr Bisperode zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Voremberger Straße alarmiert. Der bereits vorab alarmierte Rettungswagen forderte die Unterstützung der Feuerwehr an, um eine gestürzte Person aus dem ersten Obergeschoss über ein enges Treppenhaus in den Rettungswagen zu transportieren.
Aufgrund der Schneemassen und der dadurch engen Ortsdurchfahrt wurde die Voremberger Straße ab der Kreuzung Horstweg für die Dauer der Einsatzes voll gesperrt.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

09.01.2021 - 14:59 Uhr | Verunreinigung durch Öl in der Hasselburg

Zu einem durch Öl verunreinigten Waldweg ist am Samstagnachmittag die Feuerwehr Bisperode gerufen worden. In der Hasselburg, in der Nähe des dortigen Holzverladeplatzes, wurde eine ca. 150m lange Verunreinigung gemeldet. Diese wurde durch die Einsatzkräfte mit einem Spezialmittel unschädlich gemacht. Eine weitere Verunreinigung konnte auf dem Rundweg nicht aufgefunden werden.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

26.01.2021 - 06:44 Uhr | Verkehrsunfall zwischen Haus Harderode und Harderode

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Heute morgen wurden bei extremer Straßenglätte durch Schneefall die Freiwilligen Feuerwehren Harderode und Bisperode zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf die L588 von Haus Harderode nach Harderode alarmiert. Bei erschwerter Anfahrt erreichten die Rettungskräfte die Einsatzstelle trotzdem sehr schnell. Glücklicherweise waren keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Beide Fahrzeugführer wurden mit Verletzungen durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die Brandschützer sicherten zunächst die Einsatzstelle ab, betreuten die Verletzten Personen bis zum Eintreffen der Rettungswagen und klemmten die Batterien beider Fahrzeuge ab. Auf Amtshilfe der Polizei wurde eine Verkehrslenkung durch die Brandschützer durchgeführt. Die L588 musste teilweise gesperrt werden. Abschließend wurde der Abschleppdienst bei der Bergung der Fahrzeuge unterstützt.

Lesen Sie mehr auf wwemeindefeuerwehr-coppenbruegge.dew.g

08.01.2021 - 17:10 Uhr | Schornsteinbrand in Bisperode

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Zu einem Schornsteinbrand in Bisperode in die Straße „Alter Teich“ wurden heute um 17:10 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Bisperode, Bessingen, Diedersen und Coppenbrügge alarmiert. Hier brannte ein Schornstein in einem Gebäude mit deutlichen Funkenflug aus dem Schlot heraus auf das Dach. Die Brandschützer kontrollierten alle angrenzenden Zimmer des Wohnhauses und positionierten auf jeder Etage ein Trupp mit Löschmittel. Ein hinzugerufener Schornsteinfeger reinigte den Schlot und danach konnte das noch glühende Ruß von den Freiwilligen aus der Reinigungsöffnung am Sockel entnommen werden.
Abschließend wurde das Brandgut nach draußen befördert.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de