Samstag, 25. Mai 2024
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

23.05.2023 - 17:59 Uhr | Alarmübung am Krankenhaus Lindenbrunn

Cord Pieper (Gemeindepressewart) - Noch bevor demnächst der Neubau des Krankenhaus Lindenbrunn offiziell eröffnet und in Betrieb genommen wird, übten heute Abend die Freiwilligen Feuerwehren mit etwa 100 Einsatzkräfte in dem neuen Trakt.
Zunächst wurde um 17:44 Uhr die Brandmeldeanlage des sich auf neurologisch und geriatrische Erkrankungen spezialisierte Hospital von der Übungsleitung ausgelöst und die Brandschützer aus Coppenbrügge und Marienau alarmiert. Die erste Meldung für die Eintreffenden lautete „Rauchentwicklung im Keller - mehrere Personen vermisst“. Die Erkundung ergab dann das auch im Erdgeschoss, Obergeschoss und auf dem Dach weitere zum Teil verletzte Personen sich aufhalten würden. Mit der daraus folgenden Nachalarmierung um 17:59 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Bäntorf, Bisperode, Diedersen, Dörpe, der ELW der Gemeindefeuerwehr, die Hygienekomponente des ABC - Zuges der Kreisfeuerwehr und die Drehleiter aus Bad Münder nach Coppenbrügge alarmiert.
Um den Part des Rettungsdienst darzustellen unterstützte die SEG vom Roten Kreuz aus Marienau die gesamte Übung mit mehreren Fahrzeugen und hatte zusätzlich auch die verletzten Mimen gestellt und für den Tag realistisch geschminkt.
Insgesamt mussten durch die Brandschützer 8 Personen gerettet , mehrere Feuer im Keller und Erdgeschoss gelöscht und abschließend das Gebäude entraucht bzw.. belüftet werden.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

04.05.2023 - 17:24 Uhr | Feuer Wohnung - Rauchmelder Alarm - Person im Gebäude

Cord Pieper (Gemeindepressewart) - Heute gegen Abend um 17:24 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Coppenbrügge, Marienau, Bisperode sowie der ELW der Gemeindefeuerwehr und die Hygiene-Komponente des ABC Zuges nach Coppenbrügge in den Postweg alarmiert. In einem Wohnhaus schlugen die Rauchmelder an und die Wohnung im Erdgeschoss sei stark verqualmt, so die Person, die den Notruf abgesetzt hatte und sich noch im Gebäude aufhielt. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte konnten dann glücklicherweise schnell Entwarnung geben, es handelte sich dabei lediglich um angebranntes Essen auf dem Herd. Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter quer gelüftet. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

09.03.2023 - 14:22 Uhr | Verkehrsunfall zwischen Dörpe und Eldagsen

Cord Pieper (Gemeindepressewart) - Der zweite Einsatz des Tages führte um 14:22 Uhr die Brandschützer aus Dörpe, Coppenbrügge, Bisperode und den ELW der Gemeindefeuerwehr zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die L422 zwischen Dörpe und Eldagsen. Hier hatte sich ein Pkw überschlagen und lag kopfüber im Graben. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte sich die Person aus der misslichen Lage befreien und vom Rettungsdienst behandelt werden. Da auch keine Betriebsstoffe ausgetreten waren, konnte für die nachrückenden Einheiten Entwarnung gegeben werden. Die Einsatzstelle wurde somit an die Polizei übergeben.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

25.02.2023 - 12:16 Uhr | Verkehrsunfall L423 zwischen Hohnsen und Coppenbrügge

 Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 423 zwischen Hohnsen und Coppenbrügge mit dem Hinweis "VU eingeklemmt" wurden heute um 12:16 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Hohnsen, Coppenbrügge, Bisperode und der ELW der Gemeindefeuerwehr alarmiert. Ein PKW mit 4 Fahrzeuginsassen war alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Glücklicherweise waren keine Personen bei Eintreffen der Einsatzkräfte in dem SUV eingeklemmt und Ertshelfer hatten vorbildlich Erste Hilfe geleistet. Alle 4 Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst versorgt und einem Krankenhaus zugeführt. Die Brandschützer sperrten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, forderten die Straßenmeisterei an und unterstützten den Abschleppdienst. 

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

26.02.2023 - 02:49 Uhr | Feuer - Menschenleben in Gefahr

Cord Pieper (Gemeindepressewart) - Mit dem Einsatzstichwort „Brennt Propangasflasche in Wohnung - noch Personen im Gebäude“ wurden heute um 02:49 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Bisperode, Diedersen, Coppenbrügge und der ELW der Gemeindefeuerwehr in die Lange Straße in Bisperode alarmiert. In einem Wohnhaus wurde eine Propangasflasche von einem Katalytofen an der Ventilöffnung brennend vorgefunden. Zunächst konnten alle Anwohner aus dem Gebäude geholt und an den Rettungsdienst übergeben werden. Unter Atemschutz wurde die brennende Flasche ebenfalls nach draußen befördert und aus sicherer Entfernung zunächst gekühlt. Weiterhin wurde das komplette Haus kontrolliert und belüftet.
Abschließend nachdem die Propangasflasche abgekühlt und leer war, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

 

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

14.02.2023 - 17:50 Uhr | Feuer Wohnung | Fehlalarm

Gestern Abend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Coppenbrügge, Marienau, Bisperode, die Führungsgruppe der Gemeindefeuerwehr und die Hygienekomponente des ABC-Zugs zu einem gemeldeten Wohnungsbrand nach Coppenbrügge in die Bahnhofstraße alarmiert.

Thomas Küllig, Abschnittsleiter Ost der Kreisfeuerwehr, der als erster an der Einsatzstelle eintraf konnte nach der ersten Erkundung schnell Entwarnung durch die Leitstelle auslösen.
Vermutlich durch das Anheizen eines Pelletofen kam es zu einer kurzfristigen, etwas stärkeren Rauchentwicklung im Bereich der angrenzenden Bundesstraße, sodass eine vorbeifahrende Autofahrerin die Leitstelle informierte.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de