Donnerstag, 19. September 2019
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

19.01.2019 - Jahreshauptversammlung FF Bisperode

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Tobias Jarmer, Daniel Giffhorn, Fabian Cichon - Neue Führung in der Freiwilligen Feuerwehr Bisperode 
Ehrungen für Otto Becker, Rainer Dumke, Rüdiger Schellberg, Thorsten Wendt und Carsten Mundhenk 
Ortsbrandmeister Rüdiger Schellberg begrüßte, nachdem der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bisperode den Abend mit einigen Musikstücken eröffnet hatte, den Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka, das Mitglied im Ausschuss für Feuerschutz, Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rainer Olze, den Ortsbürgermeister Andreas Voss, den Abschnittsleiter Ost Thomas Küllig den Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit und den Gemeindebrandmeister Hagen Bruns zur Jahreshauptversammlung in der voll besetzten Wilhelm-Eppers-Halle in Bisperode. 


Zunächst fand die Versammlung des Fördervereins statt, in der der 1. Vorsitzende Uwe Groß besonders die gute Zusammenarbeit im Vorstand mit Eckhard Baum als 2. Vorsitzenden und Carsten Hillebrand als Schriftführer und Kassierer hervorhob und sich bei ihnen mit einem Geschenk bedankte. Ebenso erhielt der ehemalige Vorsitzende Horst Behrens ein Präsent. Groß gab bekannt, dass der Mitgliedbeitrag stabil bleiben werde und der Förderverein sich bei den Ausgaben für die Brandschützer in den nächsten Jahren natürlich bei dem geplanten Neubau des Feuerwehrhauses verstärkt einbringen möchte. 
Zuvor hatte Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka in seinen Grußworten an die Ortsfeuerwehr die geplanten Investitionen für die Feuerwehren in der Gemeinde Coppenbrügge, unter anderem den Neubau in Bisperode, in den Vordergrund gestellt und die klare Positionierung von Rat, Politik und Verwaltung zu Ihrer Feuerwehr betont. 
In seinem Jahresbericht berichtete der stellv. Ortsbrandmeister Tobias Jarmer über 29 Einsätze, 11 erfolgreich besuchten Workshops bzw. Lehrgängen und insgesamt knapp 20.000 geleisteten Stunden in der gesamten Ortsfeuerwehr. 

Über die tollen Veranstaltungen der 29 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr in 2018 berichtete Lena Katharina Garaév als sich erneut die Eingangstür zur Wilhelm-Eppers-Halle öffnete und die gesamte Jugendfeuerwehr antrat um sich bei Carsten Mundhenk mit zwei Geschenken zu bedanken und ihn als Jugendfeuerwehrwart zu verabschieden. 
Musikzugführer Sven Damköhler gab anschließend einen Überblick von den zahlreich schweißtreibenden Auftritten und wiederum auch regnerischen Momenten der 28 Musiker des Musikzuges im abgelaufenem Jahr. Seniorensprecher Peter Giffhorn informierte die Versammlung von den geplanten und vergangenen Geselligkeiten der 14 aktiven Senioren. 
Die anstehenden Ortsbrandmeisterwahlen ergaben ein neues Führungstrio mit dem neuen Ortsbrandmeister Tobias Jarmer an der Spitze und seinen beiden Stellvertretern Daniel Giffhorn und Fabian Cichon, die somit die Nachfolge von Rüdiger Schellberg, er stand nach 12 Jahren nicht mehr zur Wahl, antreten. 
Als Schriftführer wurden Peter Giffhorn und sein Stellvertreter Kevin Tzschich, sowie Atemschutzbeauftragter Sebastian Stein und neuer stellv. Jugendfeuerwehrwart Ralf Hohnroth von der Versammlung bestätigt. 

Ortsbrandmeister Rüdiger Schellberg konnte mit Celine Thielke - aus der Jugendfeuerwehr - und Albert Garaév zwei Neueintritte vermelden, somit verfügt die Stützpunktwehr über 44 Aktive in der Einsatzabteilung. 
Zusammen mit Tobias Jarmer beförderte Schellberg Niklas Pfleger und Kevin Tzschich zu Feuerwehrmännern und Heinz Leuschner und Marc Böckhaus zu Oberfeuerwehrmännern. 
Darauf folgten die Grußworte von Ortsbürgermeister Andreas Voss und dem Ausschussmitglied Rainer Olze mit dem Dank für die geleistete Arbeit und die Aktivitäten aller Abteilungen. 
Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit konnte an diesem Abend den ausscheidenden stellv. Jugendfeuerwehrwart Carsten Mundhenk mit der Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr für seine langjährige Tätigkeit auszeichnen. 
Abschnittsleiter Ost Thomas Küllig überbrachte die Grüße der Kreisfeuerwehr und ehrte mit Gemeindebrandmeister Hagen Bruns zusammen Thorsten Wendt und Rüdiger Schellberg für 40 jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Mit dem Abzeichen und der Urkunde für 50 jährige Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband wurde Rainer Dumke und Otto Becker sogar für 60 Jahre geehrt. 

 Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de