Freitag, 22. Oktober 2021
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

16.08.2021 - 17:20 Uhr | Verkehrsunfall zwischen Coppenbrügge und Marienau

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Heute um 17:20 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Marienau, Coppenbrügge, Bisperode und der ELW der Gemeindefeuerwehr zu einem „Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person“ auf die Bundesstraße 1 zwischen Marienau und Coppenbrügge alarmiert. An der neuen Auffahrt zur Umgehungsstraße von Coppenbrügge war es zu einem schweren Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Transporter gekommen.

Die ersten durchgeführten Maßnahmen der Brandschützer waren die Absicherung der Einsatzstelle, sicherstellen des Brandschutzes und primär jedoch die Verletztenversorgung und Betreuung. Die Meldung das eine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt und nicht ansprechbar sei bestätigte nicht. Daraufhin konnten der zweite Rettungssatz aus Bisperode, sowie der ELW der Gemeindefeuerwehr die Einsatzfahrt abbrechen. Die Person aus dem Transporter konnte nach entfernen der Fahrertür mit dem Hilfeleistungssatz und der Zuhilfenahme eines Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden.
Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die Verletzten aus dem zweiten Pkw durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr, darunter ausgebildete Rettungskräfte, betreut und versorgt.
Weiterhin wurden auslaufende Betriebsstoffe gebunden und die Batterien beider Fahrzeuge abgeklemmt. Durch die Straßenmeisterei wurde ein Spezialunternehmen beauftragt die Bundesstraße zu reinigen. Im Auftrag der Polizei wurde nach den ersten abgeschlossenen Maßnahmen und dem Abtransport der Verletzten der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.
Die Abschleppdienste wurden unterstützt und nach Abschluss der Reinigungsarbeiten durch eine Fachfirma der Verkehr gegen 20:00 Uhr wieder komplett freigegeben.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de