Donnerstag, 19. Mai 2022
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

20.02.2022 - 16:39 Uhr | Baum in Remte in Bisperode

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Heute um 16:39 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bisperode zu einem Einsatz in die Voremberger Straße an die Remte alarmiert. Hier war die Baumkrone einer Fichte wahrscheinlich beim Sturm der letzten Nächte abgebrochen und in die Remte gefallen. Mittlerweile hatten sich mehrere Äste und Gestrüpp in der Krone verfangen und den Bach angestaut. Die Freiwilligen entfernten nach und nach die Äste mit der Motorsäge und konnten zuletzt den letzten Teile vom Baum aus dem Wasser ziehen.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

18.02.2022 - 16:58 Uhr | Unwettereinsätze im Gemeindegebiet (Sturmtief Ylenia)

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Heute um 17:45 Uhr, wie Tags zuvor kurz vor Mitternacht, wurde die ÖEL (Örtliche Einsatzleitung) alarmiert. Erneut zog ein Sturmtief („Zeynap“) über das Gemeindegebiet und es mussten mehrere Einsätze bis in die frühen Morgenstunden des Folgetages durch die Freiwilligen Feuerwehren abgearbeitet werden. Zunächst waren es jedoch zwei eher untypische Einsätze zu der Wetterlage. In Bisperode wurden die Brandschützer, nachdem der Bauhof und die Untere Wasserbehörde erkundet hatten, zu einem Ölfilm auf der Remte gerufen. Die Freiwilligen spülten lediglich einen Kanal, weitere Maßnahmen wären aufgrund starker Regenschauer nicht zielführend gewesen. Ein Verursacher konnte durch die Polizei nicht ermittelt werden.
Ebenso sorgte ein gemeldeter Schornsteinbrand in Dörpe am frühen Abend für eine kurzfristige, schnelle Änderung in der Reihenfolge der zu erledigenden Einsätze. Hier war das Verbindungsrohr von einem Holzofen zum Schlot stark erhitzt. Die Rückstände in diesem Rohr hatten sich vermutlich entzündet. Mit der Wärmebildkamera wurde das gesamte Gebäude kontrolliert. Weitere Maßnahmen waren nicht notwendig.
Danach folgten ausnahmslos umgestürzte Bäume für die Freiwilligen Helfer.
Erneut wurden die insgesamt 69 Einsatzkräfte der Feuerwehren durch ein KTW vom Deutschen Roten Kreuz unterstützt.

Weiterlesen

01.02.2022 - 17:11 Uhr - Schornsteinbrand in Behrensen

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Ein Autofahrer auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Ortschaft Behrensen hat heute um kurz nach 17:00 Uhr der Leitstelle in Hameln einen Schornsteinbrand gemeldet. Daraufhin wurden um 17:11 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Behrensen, Bessingen, Bisperode und Coppenbrügge in die Behrenser Straße nach Behrensen alarmiert. Ebenso wurde der zuständige Bezirksschonsteinfeger zur Einsatzstelle gerufen. Die Brandschützer konnten bei Eintreffen lediglich einen leichten Funkenflug aus dem Schlot feststellen. Der Schornstein wurde im gesamten Haus mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und dabei konnten keinerlei erhöhte Temperaturen festgestellt werden. Zum Abschluss wurde die Einsatzstelle an den Schornsteinfeger übergeben.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de

17.02.2022 - 00:11 Uhr | Unwettereinsätze im Gemeindegebiet (Sturmtief Ylenia)

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Heute Abend um kurz vor Mitternacht wurde die Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge alarmiert. Immer dann, wenn absehbar mehrere Einsätze, heute aufgrund der Vorhersage von Orkan- und Sturmwarnungen, im ganzen Gemeindegebiet von mehreren Ortsfeuerwehren abgearbeitet werden müssen, wird diese Führungseinrichtung eingesetzt. Die auflaufenden Einsätze werden dann direkt von der Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland (KRL) an die Einheit um den Einsatzleitwagen (ELW) übertragen und von dort dann die Einsatzstellen nach Priorität mit den entsprechenden Fahrzeugen der Ortsfeuerwehren abgearbeitet. Zusätzlich unterstützt ein Krankentransportwagen (KTW) der DRK Bereitschaft die Einsatzkräfte.

Weiterlesen

12.01.2022 - 09:36 Uhr | Verkehrsunfall B 1 Coppenbrügge-Marienau

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 wurden heute Morgen um 09.36 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Marienau, Coppenbrügge, Bisperode und der ELW der Gemeindefeuerwehr alarmiert. Die Alarmierung lautete „Verkehrsunfall-eingeklemmte Person“ – diese Meldung wurde jedoch kurz vor Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Feuerwehr durch die Kooperative Regional Leitstelle revidiert. Die verunfallte Person wurde bereits vom Rettungsdienst betreut und außerhalb des Pkw behandelt.
Ein Fahrzeug war aus Richtung Coppenbrügge kommend von der Fahrbahn abgekommen und nahezu frontal gegen einen Baum gefahren. Die Brandschützer stellten den Brandschutz sicher, fingen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und unterstützten den Abschleppdienst. Während der ersten Maßnahmen war die Bundesstraße 1 komplett durch die Polizei gesperrt, später wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 11.00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden.

lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de