Sonntag, 09. Mai 2021
Notruf: 112 | Retten, Löschen, Bergen, Schützen 

08.04.2021 - 19:29 Uhr | Rauchentwicklung aus Brandobjekt in Brünnighausen

Cord Pieper (Gemeindepressewart): Erneut wurden heute um 19:29 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Brünnighausen, Coppenbrügge, Bisperode, Hachmühlen und der ELW der Gemeindefeuerwehr nach Brünnighausen in die Straße „Am Walde“ alarmiert. Hier war es, nach einem Brand von einem Fachwerkhaus vor 6 Tagen, wieder zu einer starken Rauchentwicklung an dem Gebäude gekommen. Der Eigentümer hatte bereits mit Feuerlöschern versucht den entdeckten Brand einzudämmen und den Notruf abgesetzt.

Die Brandschützer um Ortsbrandmeister Wieland Klemt wurden letztendlich unter der Außenverkleidung aus Holz fündig. Zusätzlich wurde ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude geschickt um hier eventuelle Glutnester aufzuspüren. Das bestätigte sich nicht, im Innenbereichen war es zu keiner Hitzebildung gekommen.
Die Freiwilligen entfernten die Außenverkleidung aus Holz hinter die vermutlich vor knapp einer Woche Glut gefallen war, welche seitdem dort glimmte und sich nun entzündet hatte bzw. erst jetzt ausreichend Sauerstoff bekommen hatte um zu brennen.
Insgesamt sechs Steinfelder des Fachwerks mussten entfernt werden, denn in der dahinter eingebrachten Schüttdämmung hatten sich ebenfalls mehrere Glutnester gebildet. Ebenso war ein Balken bereits zur Hälfte weggebrannt.
Die Dämmung wurde in diesem Bereich entfernt und abschließend die Holzmaterialien abgelöscht. Danach konnte die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben werden. Die Ortsfeuerwehr wird auch die nächsten Tage die Einsatzstelle kontrollieren.

Lesen Sie mehr auf www.gemeindefeuerwehr-coppenbruegge.de